Digitale Bildung

Die Corona-Krise hat eindrücklich die Wichtigkeit digitaler Bildung aufgezeigt. Auch wir als Bildungsträger mit vielen verschiedenen Bildungsangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene setzen während der Pandemie auf alternative, kreative Umsetzungsformen unserer Angebote.

Werkstattjahr in Corona-Zeiten

Mehr erfahren

Um auch virtuell mit den Teilnehmenden unserer Bildungsangebote während der Corona-Pandemie in Kontakt zu bleiben, führen wir aktuell eine neue unternehmensweite Software ein. Dabei sehen wir drei Zeithorizonte, um auch weiterhin als renommierter Bildungsträger „fit für die Zukunft“ aufgestellt zu sein:

Kurzfristig

Kurzfristig gilt es, Lernen und Arbeiten von zuhause zu ermöglichen. Dies erfordert eine Software für digitalen Unterricht sowie die Ausstattung aller Teilnehmenden und Mitarbeiter*innen mit Endgeräten und Internetzugang.

Wir sind daher ständig auf der Suche nach gut erhaltenen mobilen Endgeräten für benachteiligte Teilnehmer*innen unserer Bildungsangebote. Die Spenden kommen direkt bei den Jugendlichen und Erwachsenen zum Einsatz, die sich ein neues oder gebrauchtes technisches Gerät nicht leisten können. Darüber hinaus freuen wir uns über Menschen, die eine Internet-Patenschaften für benachteiligte Teilnehmende übernehmen möchten.

Jetzt spenden

Mittelfristig

Mittelfristig ist ein Modell erforderlich, das Präsenz- und Fernunterricht so kombiniert, dass alle Teilnehmenden ihre Lernziele erreichen – sei es in der Bildungseinrichtung oder zuhause. Zugleich sollen unsere Bildungsstätten, wenn möglich, wieder zum Hauptlernort werden.

Jetzt spenden

Langfristig

Langfristig sind den Teilnehmenden digitale und technologische Fähigkeiten zu vermitteln. Dazu sind Klassen- und Fachräume mit Beamern, internetfähigen Computern und WLAN auszurüsten. Auch hier freuen wir uns über Sach- und Geldspenden für die Ausstattung unserer Klassen- und Fachräume.

Jetzt spenden

Für uns ist es außerdem wichtig, dass unsere Mitarbeiter*innen sich den neuen didaktischen Anforderungen gewachsen fühlen. Neben Mitarbeiterschulungen für den Umgang mit der neuen Software, arbeiten wir daran, dass die Inhalte auf das virtuelle Lernen hin neu aufbereitet werden. Im Rahmen des Projekts WissensBildung 4.0 sind wir zudem dabei eine Wissensdatenbank aufzubauen, mit welcher auch Selbstlerneinheiten für unsere Mitarbeiter*innen zukünftig zur Verfügung stehen.

Projekt WissensBildung 4.0

Mehr erfahren

Ziel bei all unseren Vorhaben in Hinblick auf digitale Bildung ist es, die Qualität unserer Arbeit und die Bildungschancen für alle weiter zu steigern. Wir möchten, dass Bildung keine Geldfrage ist und sind daher als gemeinnützige Organisation – insbesondere in diesen Zeiten – auf Spenden angewiesen. Daher freuen wir uns über jede Spende, egal wie hoch, egal ob regelmäßig oder einmalig.

Besuchen Sie gerne unsere Spendenseite und helfen Sie uns dabei, digitale Bildung für alle zu ermöglichen, denn „Zukunft braucht Bildung – Bildung braucht Zukunft“!

Ansprechpartner

Anica Cüpper
Stabsstelle für Innovation & Digitalisierung

Kontakt

Wir freuen uns, Ihnen persönlich weiter zu helfen.   Sie erreichen uns während unserer Öffnungszeiten per Email und per Telefon.