Aktivierungshilfen für Jüngere

Mit den Aktivierungshilfen unterstützen wir junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die ihre Schulpflicht erfüllt haben. Wir vermitteln Perspektiven und entwickeln gemeinsam einen Weg in Arbeit oder Ausbildung.
Standorte anzeigen

Inhalte des Angebots

  • Einstiegsphase zum Kennenlernen und zur individuellen Standortbestimmung
  • Projektansätze in den Bereichen Holz, Metall, Farbe und Hauswirtschaft zur Eignungsfeststellung und Erprobung
  • Kennenlernen der betrieblichen Praxis und des Arbeitsalltages unter realistischen Bedingungen innerhalb von betrieblichen Phasen
  • Berufsorientierung und Heranführung an das Ausbildungs- und Beschäftigungssystems
  • Alltagstauglichkeit mit lebenspraktischer Hilfestellung
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen und Bewerbungstraining
  • Sucht- und Schuldenprävention
  • Grundlagen der gesunden Lebensführung
  • TN-bezogen Hausbesuche und Einbezug des sozialen Umfelds
    Erweiterung von berufsbezogenen Sprachkenntnissen
Kolping_Jugendliche_und_Ausbildung

Für wen ist das Angebot?

Zielgruppe sind Jugendliche und junge Menschen unter 25 Jahren ohne Berufsausbildung aus dem Rechtskreis SGB II, die ihre Schulpflicht erfüllt haben, aber für eine Förderung im Rahmen berufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen (noch) nicht in Betracht kommen.

Kolping_Jugendliche_und_Ausbildung

Was ist das Ziel?

Ziel ist die Steigerung der Motivation und schrittweise Heranführung an berufliche Qualifizierung; Weitere Ziele sind Berufsorientierung und Berufswahl, Integration in Berufsausbildung, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder weiterführende Schule

Kolping_Jugendliche_und_Ausbildung

Wie ist der Maßnahmeverlauf?

Durch die Arbeit in verschiedenen Projekten und die gezielte sozialpädagogische Begleitung werden die Jugendlichen an einen geregelten Tagesablauf herangeführt. Hierzu gehört ebenfalls die tägliche Versorgung mit einem Mittagessen. Die gezielte Förderung, speziell im Bereich Motivation und Schlüsselqualifikation, sowie die Erprobung in Praxiseinheiten und Praktika hilft den Jugendlichen bei der Entwicklung beruflicher Ziele und dem Abbau der Hemmnisse.

Auf einen Blick

Start

Ein Einstieg ist laufend Möglich

Dauer

6 Monate mit Verlängerung um 6 Monate

Perspektive

Erlangung von Ausbildungsperspektiven

Anmeldung

Beratung und Klärung der Fördervoraussetzungen für die Teilnehmenden erfolgt durch die Integrationsfachkräfte des Jobcenters

Kontakt

Leverkusen

Ulrich Nachtigall
Tel.: 02171-4015455
Email: Infolev.ahfj@kbw-koeln.org

Kooperationspartner

Kooperationsbetriebe der Region

Förderer & Auftraggeber

Das Angebot ist an folgenden Standorten verfügbar