BvB-Pro/Werkstattjahr

Zur beruflichen Orientierung bieten wir Jugendlichen die Möglichkeit, sich in unseres betriebsähnlichen Werkstätten praxisnah auf eine Ausbildung oder Arbeit vorzubereiten. Das Programm ist für junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und in der Regel das 19. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Standorte anzeigen

Inhalte des Angebots

  • Feststellung beruflicher Kompetenzen
  • fachpraktische Kenntnisse erwerben durch Projektarbeiten in den Bereichen Metall und Lager/Handel
  • betriebliche Erprobung durch Praktika
  • Verbindung von Theorie und Praxis
  • Bewerbungstraining und Ausbildungsplatzsuche
  • Schulabschluss HSA9 und HSA10
  • Sprachförderung
  • Grundlagenqualifizierung IT- und Medienkompetenz
  • sozialpädagogische Begleitung

Für wen ist das Angebot?

Zur Zielgruppe gehören junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und in der Regel das 19. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Kolping_Jugendliche_und_Ausbildung

Was ist das Ziel?

Im Werkstattjahr/BvB-Pro steht der produktionsorientierte Ansatz im Vordergrund. In unseren Werkstätten, mit betriebsähnlichen Strukturen wird die Möglichkeit gegeben die eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen hinsichtlich einer möglichen Berufswahl zu überprüfen und zu bewerten. Wir helfen bei der Beruflichen Orientierung, vermitteln die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten derer es bedarf um einen Ausbildungsplatz zu erlangen.

Wie ist der Maßnahmeverlauf?

In der BvB-Pro werden in betriebsähnlichen Strukturen im Rahmen marktorientierte Produktion bzw. Dienstleistung durchgeführt. Arbeiten und Lernen findet inhaltlich zusammenhängend und pädagogisch gestaltet statt. Die pädagogisch und beruflich strukturierten Werkstätten und Dienstleistungsbereiche bilden das didaktische Zentrum der Maßnahmen und werden von Ausbildern geleitet. Durch Praktika in regionalen Unternehmen werden die Teilnehmenden Berufe im Alltag kennenlernen und können Kontakte zu möglichen Ausbildungsbetrieben bzw. Arbeitgebern knüpfen.

Auf einen Blick

Start

Beginn September

Dauer

i.d.R 12 Monate

Perspektive

Vermittlung in Berufsausbildung

Anmeldung

Beratung und Klärung der Fördervoraussetzungen für die Teilnehmenden erfolgt
durch die zuständigen Berufsberatungsfachkräfte der Agentur für Arbeit.

Kontakt

Bergisch Gladbach

Cornelia Cüpper
Tel.: 02202 – 10 49 835
Email: cornelia.cuepper@kbw-koeln.org

 

Marco Florian
Tel.: 02202 – 10 49 851
Email: marco.florian@kbw-koeln.org

Leverkusen

Isabella Perski
Tel.: 02171 – 94 66 02
Email: isabella.perski@kbw-koeln.org

Kooperationspartner

- Berufskolleg Kaufmännische Schulen in Bergisch Gladbach
- Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg in Köln-Deutz
- Erich Gutenberg Berufskolleg in Köln-Buchheim
- Geschwister-Scholl-Berufskolleg Leverkusen
- Betriebe der Region

Förderer & Auftraggeber

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

Das Angebot ist an folgenden Standorten verfügbar

Ansprechpersonen

Cornelia Cüpper
Bergisch Gladbach

Isabella Perski
Leverkusen